Risiko und Chance
Schwarz oder Weiß oder doch eher Ying und Yang

Unter dem Begriff „Risiko“ wird das wahrscheinliche Auftreten einer Situation und ihrer Folgen verstanden. Die DIN EN ISO 9000:2015 definiert Risiko als Auswirkung von Ungewissheit. Der Begriff „Chance“ wird dahingegen allgemein als günstige Aussicht gesehen, die sich in der Regel nur zeitlich begrenzt ergibt. Risiko und Chance können als „Schwarz oder Weiß“ oder aber als „Ying und Yang“ betrachtet werden. Beide Teile, Risiko und Chance, bedingen sich gegenseitig.

Sinnbildlich verbindet eine Brücke zwei Seiten und somit besteht die Chance, Austausch und Verbindung herzustellen. Mit dieser Chance sind, wie aktuelle Beispiele leider zeigen, auch Risiken verbunden. Umstände können dazu führen, dass eine Brücke einstürzt oder nicht mehr allen zur Verfügung steht.

Risikomanagement zum Verhindern des Eintretens von negativen Konsequenzen ist in den Organisationen etabliert. Gleichzeitig ist das Chancenmanagement als Beitrag zur Zukunftssicherung der Organisation oft stark unterrepräsentiert.

In dem Workshop des Fachkreises „Risiken als Chance“ durchlaufen Sie drei Stationen, an denen das Thema „Risiken und Chancen“ aus drei unterschiedlichen Bereichen betrachtet wird:

  • DSGVO – Risiken und / oder Chancen
  • Risiken und Chancen – was fordern die Normen?
  • Chancenmanagement – Chancen erkennen, Chancen kennen und dann handeln!

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer erhalten im Nachgang an den DGQ-Qualitätstag eine aufbereitete Zusammenfassung der Ergebnisse.

Wer steckt dahinter?

Der Fachkreis Risiken als Chance möchte dazu beitragen, dass in Unternehmen eine Kultur gelebt wird, die Risiken nicht allein als etwas Negatives ansieht. Risiken sollen vielmehr als Chancen zu einer positiven Entwicklung interpretiert werden. Dafür wollen wir kleine und praxistaugliche Hilfestellungen entwickeln und den DGQ-Mitgliedern zur Verfügung stellen.

Ihre Moderatoren

Dr.-Ing. Hans-Helmut Weiland
Dr.-Ing. Hans-Helmut Weiland - Dr.-Ing. Hans-Helmut Weiland leitet bei der DMT-Gesellschaft für Lehre und Bildung mbH (DMT-LB) in Bochum den Bereich QM/Akkreditierung und ist über diese Trägergesellschaft verantwortlich für das QM-System des Deutschen Bergbau-Museums und der Technischen Hochschule Georg Agricola zu Bochum (THGA). Zu seinen weiteren Aufgabengebieten in der DMT-LB zählen die Bereiche Datenschutz, Risikomanagement sowie Notfall- und Krisenmanagement. Ferner hat er einen Lehrauftrag im Fach Qualitätsmanagement im Rahmen des Masterstudienganges Betriebssicherheitsmanagement an der THGA. Dr. Weiland war Mitglied der DG- Arbeitsgruppen „Dokumentation prozessorientierter Managementsysteme“ und „KVP – Kontinuierlicher Verbesserungsprozess“, und ist Sprecher des Leitungsteams des DGQ-Fachkreises „Risiko als Chance“.

Stefan Becker
Stefan Becker - Stefan Becker beschäftigt sich seit mehr als 25 Jahren mit der Einführung und dem Ausbau praxisfähiger Qualitäts- und Prozessmanagementsysteme. Neben Erfahrungen aus vielen Organisationsentwicklungsprojekten in unterschiedlichen Branchen ist er seit 1998 bei den Prozessexperten der ViCon GmbH verantwortlich für die Trainings- und Beratungsleistungen. Außerdem ist er Autor mehrerer Buchveröffentlichungen im Bereich QM und Mitglied in DGQ-Fachkreisen.

Ines Hansen
Ines Hansen - Ines Hansen ist staatl. gepr. Technikerin der Fachrichtung Maschinentechnik (Maschinenbautechnikerin). Über 20 Jahre hat sie als Konstrukteurin für Stanz- und Umformwerkzeuge bei mehreren Automobilzulieferern gearbeitet. Durch Zufall ist sie zum Qualitätsmanagement gekommen und dadurch auch zur DGQ. Ines Hansen engagiert sich im DGQ-Regionalkreis Hamburg, bei dem DGQ-Netzwerk „Frauen im QM“ im Norden und ist gerade zur Delegierten gewählt worden.

Dr. Sven Augner
Dr. Sven Augner - Dr. rer. nat. Sven Thomas Augner leitet bei der Bruker BioSpin GmbH in Rheinstetten (bei Karlsruhe) die Abteilung Qualitätsmanagement. Als Business Partner betreut er für die Bruker BioSpin Group global die Bereiche „Applied, Industrial and Clinical“ und „Pre Clinical Imaging“. Zu den seinen weiteren Aufgabengebieten bei der Bruker BioSpin GmbH zählen die Bereiche Gefahrgut und Gefahrstoffe. Dr. Augner ist Mitglied des Leitungsteams des DGQ-Fachkreises „Risiko als Chance“.

Sie möchten den Fachkreis und dessen Arbeit live zum DGQ-Qualitätstag erleben?
Dann melden Sie sich jetzt an!

Zur Anmeldung >>